Unser aktuelles Hygiene-Konzept für Gottesdienste könnt ihr hier einsehen.

Präsenzgottesdienste finden bis auf weiteres am 2. und 4. Sonntag im Monat statt.
Am 1. und 3. Sonntag sind Online-Andachten mit Pfarrerin M. Wissemann und Sänger*innen des Kirchenchores über den YouTube-Kanal der Kirchengemeinde abrufbar.

Ab Juni werden jeweils am 2. und 4. Sonntag im Monat Präsenz-Gottesdienste unter strengen Hygieneauflagen in der Kirche stattfinden. Um möglichst keine*n Gottesdienstbesucher*in abweisen zu müssen, wird der Gottesdienst mit Bild und Ton in den Gemeindesaal übertragen. Beide Räume zusammen bieten hoffentlich genügend Platz für alle Besucher.
Die Gottesdienste finden unter der Bedingung statt, dass wir einen Pfarrer*eine Pfarrerin finden, der*die nicht zur Risikogruppe gehört.
In diesen Gottesdiensten wird es keinen Gemeindegesang geben. Weitere Informationen zu den Hygienebestimmungen geben wir später noch bekannt.

An den Sonntagen, an denen kein Präsenzgottesdienst stattfinden kann, bieten wir nach Möglichkeit eine Online-Andacht aus der bunten Kirche an, die ihr über den Youtube-Kanal der Kirche anschauen könnt.

Ab Pfingsten kehren wir auch sonst ein wenig zur Normalität zurück. Wir beenden das Läuten um 19:30 Uhr. Das Läuten sonntags um 10 Uhr behalten wir für die Sonntage, an denen kein Präsenzgottesdienst stattfindet, bei. Die Kirche ist wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet (im Sommer zwischen 9 und 18 Uhr).

Weiterhin bietet Jana Nöckel ein buntes Kinderprogramm per E-Mail an. Es gibt alle 1 bis 2 Wochen eine Mail mit einer kleinen Geschichte zum Vorlesen oder Selberlesen, ein paar Spielideen, Bastelvorschlägen, Rätseln oder Ausmalbildern.
Schreibt bitte eine E-Mail an gegen-langeweile@gmx.net, wenn ihr die Briefe bekommen möchtet.

Von vielen Seiten erhalten wir Hilfsangebote z. B. für Menschen, die zur Risikogruppe zählen, und nicht einkaufen gehen sollten. Um diese Angebote zu koordinieren und auch den Hilfebedarf zu ermitteln, organisiert Susanne Goße für unsere Gemeinde ein Netzwerk von Menschen, die Hilfe benötigen und Menschen, die Hilfe anbieten.
Wer helfen kann, wer Unterstützung benötigt oder wer jemanden kennt, der Hilfebedarf hat, meldet sich bitte bei Susanne unter 0162-9412172 (auch Whatsapp möglich), 02262-68741 oder per Email an susanne.gosse@web.de.

Für seelsorgerliche Anliegen ist Pfarrerin Maren Wissemann telefonisch unter 02293-3007731 bzw. 0176-24035443 ansprechbar. Wenn sie nicht erreichbar ist, sprecht gerne auf den Anrufbeantworter.
Aus dem Presbyterium ist auch Ursel Schneider, therapeutische Seelsorgerin, unter 02293-8162480 bzw. 0152-08596939 für euch erreichbar.

 


Kirche - hohe Auflösung

ev. Kirche Marienberghausen

Monatsspruch Juni 2020

 

Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder.

1. Kön 8, 39

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahreslosung 2020: Verlag am Birnbach – Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen