Andachten in Zeiten der Corona-Krise

Der Kirchenkreis An der Agger veröffentlich täglich Andachten. Es schreiben Pfarrerinnen und Pfarrer, Prädikanten und Prädikanten aus den 24 Kirchengemeinden.

Die Andacht vom 1. April findet ihr hier.

 

Bis zum Ende der Osterferien (19. April) fallen sämtliche Veranstaltungen aus!
Die Konfirmation 2020 wird in den Herbst verschoben!

Liebe Gemeindemitglieder,

angesichts der momentanen Situation hat das Presbyterium schweren Herzens entschieden, die Absage von Gottesdiensten und allen anderen Veranstaltungen der Kirchengemeinde bis zum Ende der Osterferien auszudehnen.

Somit finden auch die Ostergottesdienste nicht in der bekannten Form statt. Wir überlegen in den nächsten Wochen, wie die Feiertage außerhalb der Kirche gestaltet werden können und welche Alternativen wir nutzen möchten.

Wir folgen außerdem der Empfehlung der Landeskirche und verschieben die Konfirmation. Einen Ausweichtermin können wir noch nicht nennen.

Für unsere Kirchengemeinde suchen wir nach alternativen Formen der Verkündigung, der Besinnung und der Gemeinschaft:

Die Kirche ist weiterhin durchgehend zwischen 8 und 20 Uhr geöffnet. In den Zeiten von 9 bis 11 Uhr und von 17 bis 19 Uhr wird über die Tonanlage Musik abgespielt (z. B. Taize-Gesänge, Orgelmusik…). So soll jedem Einzelnen die Möglichkeit gegeben werden, in der Kirche zu beten, nachzudenken, Kraft zu tanken oder einfach mal bei schöner Musik eine kleine Pause vom Alltag einzulegen.
Achtet bitte darauf, möglichst nichts anzufassen und haltet Abstand zueinander, falls ihr jemandem begegnet.

Damit den Kindern die Zeit zu Hause ohne Treffen mit vielen Freunden nicht langweilig wird, bietet Jana Nöckel ein buntes Kinderprogramm per E-Mail an. Es wird 2 bis 3 mal pro Woche eine Mail mit einer kleinen Geschichte zum Vorlesen oder Selberlesen, ein paar Spielideen, Bastelvorschlägen, Rätseln oder Ausmalbildern geben.
Schreibt bitte eine E-Mail an gegen-langeweile@gmx.net. Dann geht es in ein paar Tagen los.

Von vielen Seiten erhalten wir Hilfsangebote z. B. für Menschen, die zur Risikogruppe zählen, und nicht einkaufen gehen sollten. Um diese Angebote zu koordinieren und auch den Hilfebedarf zu ermitteln, organisiert Susanne Goße für unsere Gemeinde ein Netzwerk von Menschen, die Hilfe benötigen und Menschen, die Hilfe anbieten.
Wer helfen kann, wer Unterstützung benötigt oder wer jemanden kennt, der Hilfebedarf hat, meldet sich bitte bei Susanne unter 0162-9412172 (auch Whatsapp möglich), 02262-68741 oder per Email an susanne.gosse@web.de.

Für seelsorgerliche Anliegen ist Pfarrerin Maren Wissemann telefonisch unter 02293-3007731 bzw. 0176-24035443 ansprechbar. Wenn sie nicht erreichbar ist, sprecht gerne auf den Anrufbeantworter.
Aus dem Presbyterium ist auch Ursel Schneider, therapeutische Seelsorgerin, unter 02293-8162480 bzw. 0152-08596939 für euch erreichbar.

Bleibt behütet und gesund!

 


Kirche - hohe Auflösung

ev. Kirche Marienberghausen

Monatsspruch März 2020

 

Jesus Christus spricht: Wachet!

Markus 13,37

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahreslosung 2020: Verlag am Birnbach – Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen