Verändertes Hygienekonzept in der Kirche – warm anziehen und Maske tragen

  • 9. Oktober 2020

Die Ausbreitung des Corona-Virus schreitet momentan leider weiter voran. Wir möchten unseren vorsichtigen Kurs zum Einen fortsetzen und passen darüber hinaus unser Hygienekonzept für die Gottesdienste entsprechend einer neuen Empfehlung der Landeskirche an.

Das für Klassenräume und Büros empfohlene Querlüften ist in der Kirche aufgrund des großen Raumvolumens nicht umsetzbar. Wichtigstes Ziel während der Gottesdienste ist es daher, eine Ausbreitung von Aerosolen, die den Hauptinfektionsweg darstellen, zu vermeiden.

Um durch Thermik entstehende Luftumwälzungen zu minimieren und die relative Luftfeuchtigkeit hoch zu halten, wird die Temperatur zum Gottesdienst nicht mehr erhöht . Eine Grundtemperatur von etwa 14 °C soll gehalten werden. Ebenso wird während der Gottesdienste nicht gelüftet.

Darüber hinaus besteht nun während des gesamten Gottesdienstes (auch am Platz) eine Maskenpflicht. Einzige Ausnahme bilden die liturgisch Sprechenden, die im Chorraum einen größeren Abstand einhalten können.

Weiterhin bitten wir euch, am Eingang eure Hände zu desinfizieren, euch in die Liste einzutragen und auf die Einhaltung eines genügenden Abstandes zu achten.

Weitere Informationen findet ihr auf der Seite der Landeskirche unter news.ekir.de/inhalt/heizen-und-lueften-im-winter/.